Mittelalter auf dem Schollenhof

Am 9.11. starteten wir, die blaue Gruppe der Montessori-Schule, unsere Projektwoche zum Thema „Mittelalter, Ritter und Burgen“ am Schollenhof.

Um 8.15 Uhr trafen wir uns bei nass-kaltem Wetter. Wie damals mussten wir erst einmal den Ofen mit Holz anfeuern, damit uns warm wurde. Danach erzählten wir uns gegenseitig, was wir alles bereits über das Leben im Mittelalter wussten und informierten uns etwas in Sachbüchern. Anschließend notierten wir dann in Kleingruppen Fragen, die wir noch gerne im Laufe der Woche beantwortet haben wollten. Wie z.B. die Kinder damals gelebt haben, wie man einen Bogen herstellt, wie man Ritter wurde oder wie schwer eine Rüstung war?

So entstanden nach dem Frühstück verschiedene Arbeitsgruppen, die sich mit den Themen „Kinderspiele im Mittelalter“, „Zeitvertreib auf der Burg – Herstellung eines Schach- und Mühlespiels“, „Kochen wie im Mittelalter“, „Weben mit dem Webrahmen“, sowie mit „Kräutern, Tees und ihre Wirkungen“ beschäftigten.

Zum Mittagessen gab es dann Linseneintopf, welchen wir versuchten wie die Ritter nur mit dem selbst gemachten Brot zu essen.

Für den Nachmittag hatten die Lehrer ein Treffen mit dem Acherner Bogenclub vereinbart. Diese erzählten uns etwas zum Bogenbau im Mittelalter und die Unterschiede zu heute. Dafür hatten sie verschiedene Bögen und Pfeile mitgebracht. Anschließend durften wir trotz des starken Regens einmal selbst versuchen mit Pfeil und Bogen einen „Hasen“ oder ein „Wildschwein“ zu erlegen. (Das war gar nicht so einfach, hat aber großen Spaß gemacht!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok