Neuer Kerzenautomat in Kappelrodeck

Vor wenigen Tagen wurde erstmals ein Kerzenautomat auf dem Friedhof Kappelrodeck installiert. Dieser wurde von der Gemeinde in Kooperation mit dem Schollenhof-Team organisiert, nachdem es entsprechende Anregungen von Friedhofbesuchern gab.

Bürgermeister Stefan Hattenbach, Markus Messing (Erzieher am Arbeitsplatz) , Thorsten Grimmig, Niklas Dilger, Katharina Reinschmidt, Claudia Bohnert (Blüten-Reich), Gebhard Graf (Bauhof Gemeinde Kappelrodeck) und Otto Grimmig (Geschäftsführer Schollenhof gGmbH)

 Vor wenigen Tagen wurde erstmals ein Kerzenautomat auf dem Friedhof Kappelrodeck installiert. Dieser wurde von der Gemeinde in Kooperation mit dem Schollenhof-Team organisiert, nachdem es entsprechende Anregungen von Friedhofbesuchern gab. Betreut wird der Automat, der aus dem Parkplatz aufgestellt wurde und Kerzen in zwei Größen enthält, von jungen Menschen mit Behinderungen. Mit einem 1- Euro-Stück für normalgroße oder einem 2-Euro-Stück für große Kerzen können sich nun alle Friedhofbesucher ein Licht kaufen, um es an der letzten Ruhestätte von Angehörigen oder Bekannten zu platzieren. Ein Feuerzeug gibt`s jeweils kostenlos dazu. Dieses kann, aber muss nicht nach Gebrauch am Automat zurückgegeben werden. Mit den Einnahmen wird das Projekt „Integration Schollenhof- Arbeiten und Leben auf dem Hof“ unterstützt. Claudia Bohnert, Inhaberin von „Blüten-Reich“ in Kappelrodeck hat die Investition von über 2.000 Euro in den Kerzenautomaten bereits finanziell unterstützt, weitere Unterstützer sind herzlich willkommen.

Der Kerzenautomat in Kappelrodeck ist der Elfte, der von der Integration Schollenhof gGmbH betrieben wird. Der Automat ist wenig störungsanfällig und funktioniert rein mechanisch. „Einfach nach passendem Münzeinwurf den Knopf drehen, und schon erscheint die Kerze samt Feuerzeug im Ausgabefach“, so Schollenhof-Geschäftsführer Otto Grimmig bei der Inbetriebnahme und dem ersten Test mit Gemeindevertretern. Wenn der Automat leer ist, erscheint eine entsprechende Anzeige und der Münzeinwurf wird gesperrt. „Es freut mich, dass wir dieses schöne zusätzliches Angebot mit Mehrwert für unsere Friedhofbesucher machen können. Und es freut ich, dass wir mit dem Schollenhof sogar einen regionalen, integrativen Partner gefunden haben. “, so Bürgermeister Stefan Hattenbach: Der Integration Schollenhof gGmbH ist ein integrativer Betrieb mit Sitz in Achern-Wagshurst, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam arbeiten. Es wird unter anderem auch ein Hofladen betrieben, in dem selbstgemachte Lebensmittel und Waren angeboten werden. Und mit dem neuen Kerzenautomaten auf dem Kappelrodecker Friedhof ist es mittlerweile der elften seiner Art in der Region.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok